HP 180 im Detail

HP 180 stabil und flexibel – immer eine optimale Verbindung

Variabel in der Montage – hohe Energieabsorption beim Anprall

Selbst schwierigste Streckenprofile sind durch Betonschutzwand-Fertigteile mit dem neuen Verbindungssystem HP 180 realisierbar. Die hierfür erforderliche Flexibilität in der Stoßfuge wird durch die spezielle Anordnung des Verbindungssystemsm im mittleren Drittel der Profilhöhe erreicht. Dies gewährleistet ein Höchstmaß an Beweglichkeit trotz uneingeschränkter Kraftübertragung zur Erreichung einer durchgehenden Zugbandwirkung.

Die gestaffelt angeordneten Keilflanken der Verbindung sorgen hierbei darüber hinaus für eine „ruckfreie“ Übertragung der Kräfte bei gleichzeitigem Energieabbau durch Reibung.

Ein optimales Verbindungssystem für Betonschutzwand-Fertigteile sollte die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. Übertragung hoher Zug- und Querkräfte
  2. Einfache Montage mit vollständiger Verbindung ohne zusätzliche Verbindungsmittel
  3. maximale Flexibilität in der Stoßfuge zur Realisierung von Radien-, Kuppen- und Senkensituationen
  4. Doppelsymmetrie des Verbindungssystems zum universellen Austausch der Elemente an beliebiger Stelle.

All diese Anforderungen werden von dem Verbindungssystem HP 180 optimal erfüllt.